Sulcus ulnaris Syndrom

Sulcus ulnaris Syndrom

Kurzfassung. Das Sulcus ulnaris Syndrom ist relativ häufig. Für die richtige Behandlung ist das Finden der exakten Schädigungsstelle notwendig.

 

Eine Verletzung des Ulnarisnerven, das sogenannte Sulcus ulnaris Syndrom, ist eine relativ häufige Ursache für Gefühlsstörungen und Kraft in den Händen.

 

Wie bemerkt man das Sulcus ulnaris Syndrom?

Hirngesundheit

Demenz

Kurzfassung. Demenz hat viele Ursachen, und viele davon sind beeinflussbar! Mit dem Netzwerk hirngesund.at möchte ich Sie auf dem Weg zu Ihrer Hirngesundheit unterstützen.

 

Probleme mit der Hirnfunktion sind bei älteren Menschen häufig. Die Bandbreite ist dabei groß – von leichten Gedächtnisproblemen bis zum Vollbild einer Demenz.

Stürze

Stürze

Kurzfassung. Stürze sind bei älteren Menschen ein häufiges Problem. Wichtig ist es, mögliche Ursachen zu finden und Stürze so zu verhindern.

 

Stürze sind bei älteren Menschen, vor allem auch jenen mit neurologischen Erkrankungen, ein häufiges Problem. Sie führen zu starken Beeinträchtigungen von Gesundheit und Lebensqualität.

Deswegen ist es wichtig,

Kopfschmerz

Kopfschmerzen

Kurzfassung. Kopfschmerz gehört zu den häufigsten medizinischen Problemen. Fast 90% lassen sich einigen wenigen Kategorien zuordnen. Dazu gehören Migräne, Spannungskopfschmerz und Cluster-Kopfschmerz. Es gibt zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten.

 

Kopfschmerz ist ein häufiges Problem. Er wird von der International Headache Society in verschiedene Kategorien eingeteilt, um Diagnose und Therapie zu erleichtern.

Schlaganfall

Schlaganfall

Kurzfassung. Der Schlaganfall ist eine häufige Erkrankung mit oft schwerwiegenden Auswirkungen. Viele Risikofaktoren sind aber durch Lebensstilmaßnahmen positiv beeinflussbar.

 

Der Schlaganfall ist eine häufige neurologische Erkrankung. Das Risiko nimmt mit steigendem Lebensalter zu. Männer sind häufiger betroffen als Frauen. Viele Risikofaktoren, die zu einem Schlaganfall führen, können aber gut beeinflusst werden.

Chronic Fatigue Syndrome

Chronic Fatigue Syndrome

Kurzfassung. Das Chronic Fatigue Syndrom ist eine häufige Erkrankung, bei der es zu einer verstärkten Erschöpfung kommt. Sie wird oft nicht erkannt bzw. als psychische Erkrankung fehlinterpretiert.

 

Das Chronic Fatigue Syndrome (CFS) ist eine Erkrankung mit großen Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen. In Österreich sind nach Schätzungen etwa 20.000 Menschen davon betroffen.

Ernährung und Hirngesundheit

Ernährung und Hirngesundheit

Kurzfassung. Eine vernünftige Ernährung ist für die Hirngesundheit von größter Bedeutung. Empfehlungen gibt es viele. Hier finden Sie die wesentlichsten.

 

Entscheiden Sie sich für Nahrungsmittel mit unterschiedlicher Farbe und Beschaffenheit

Eine aktuelle Studie hat gezeigt, dass etwa die Hälfte aller Todesfälle durch Schlaganfall, Herzerkrankung oder Diabetes durch eine zu geringe Zufuhr von Obst,

Lebensstil & Gedächtnis, hirngesund

Hirngesund

Kurzfassung. Sie können viel für Ihr Gedächtnis tun. Hier finden Sie fünf Ratschläge, wie Sie hirngesund bleiben können.

 

Mit voranschreitendem Alter machen sich viele Menschen Sorgen um ihr Gedächtnis. Kleine „Aussetzer“ sind oft normal und kein Zeichen eines schwerwiegenden Problems wie einer Demenz. Trotzdem ist es wichtig, durch Lebensstilmaßnahmen Körper und Geist fit zu halten.

Schlaganfallvorbeugung

Schlaganfallvorbeugung

Kurzfassung. Zur Schlaganfallvorbeugung können Sie viel selber beitragen. Ganz wesentlich ist ein gesunder Lebensstil. Hier finden Sie einige simple Tipps.

Ein gesunder Lebensstil trägt nicht nur zum Wohlbefinden bei, er ist auch ganz wesentlich zur Schlaganfallvorbeugung.

Besonderes Augenmerk gilt hier dem Körpergewicht. Zu viele Kilos belasten den Kreislauf und führen zu Problemen wie hohem Blutdruck,

Schlafstörungen

Erholsamer Schlaf

Kurzfassung. Schlafstörungen sind häufig. Oft sind sie sehr gut zu behandeln. Wichtig ist die Abklärung der Ursachen und eine entsprechende Beratung.

Alle Lebewesen mit einem Gehirn brauchen Schlaf. Die Schlafdauer kann dabei stark variieren. Giraffen schlafen beispielsweise nur zwei Stunden pro Tag, Koalas bis zu zwanzig. Der Mensch ist mit seinen durchschnittlich sechs bis neun Stunden Mittelmaß.